Sprechen Sie mit einem Experten

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Setzen Sie sich mit einem unserer Branchenspezialisten in Verbindung.

Kontakt  

Sprechen Sie mit einem Experten

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Setzen Sie sich mit einem unserer Branchenspezialisten in Verbindung.

Kontakt  
Schutzkleidung - 3 min read

Was sind die beliebtesten nachhaltigen Gewebe, die zurzeit auf dem Markt sind?

Weltweit wird in sämtlichen Branchen nach Möglichkeiten gesucht, den ökologischen Fußabdruck zu verbessern. Sie fragen sich vielleicht, welche nachhaltigen Gewebe es gibt. Wenn es um Arbeitskleidung geht, sind nachhaltige Innovationen mittlerweile ganz alltäglich. Im Markt für flammhemmende Gewebe ist das leider noch nicht unbedingt der Fall, aber auch hier sind Entwicklungen zu beobachten. Wir möchten Ihnen einige der beliebtesten Optionen vorstellen, die zurzeit in beiden Bereichen erhältlich sind.

Keine neue Fasern mehr, um die Umweltbilanz zu verbessern

Damit Gewebe nachhaltiger werden, ist man dazu übergegangen, neue Fasern durch recycelte Fasern zu ersetzen. Einige Gewebe für Arbeitskleidung werden beispielsweise aus recyceltem Polyester hergestellt. Es gibt außerdem bereits verschiedene Initiativen, um reine Baumwolle durch umweltfreundlichere Alternativen zu ersetzen.

Diese Arbeitskleidungsgewebe haben dieselbe Leistungsqualität, sind jedoch wesentlich umweltverträglicher. Auf diese Weise werden Verbesserungen im Hinblick auf die CO2-Bilanz, die Folgen von Wasserknappheit, den Einsatz von Chemikalien (Düngemitteln), den Energieverbrauch und/oder die sozialen Aspekte in der Textilkette erzielt.

Damit Sie sich ein Bild davon machen können, welche Gewebe auf dem Markt besonders gefragt sind, finden Sie hier die beliebtesten Gewebe für Arbeitskleidung und Schutzkleidung:

Beliebte nachhaltige Gewebe für Arbeitskleidung
Folgende Mischgewebe sind zurzeit die beliebtesten nachhaltigen Gewebelösungen im Arbeitskleidungsmarkt:

  • Recyceltes Polyester und Baumwolle in einer Mischung von 65 % zu 35 %.
  • Recyceltes Polyester und Baumwolle in einer Mischung von 50 % zu 50 %.

Bei der Baumwolle stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, wie beispielsweise BCI-Baumwolle („Better Cotton Initiative“), Fairtrade-Baumwolle und Bio-Baumwolle sowie dehnbarere Mischgewebe mit Polyester.

Eine weitere gefragte Alternative sind Mischungen, in denen die Baumwolle durch TENCEL™-Lyocell ersetzt wird. Diese Gewebe sind in folgenden Mischverhältnissen erhältlich:

  • Recyceltes Polyester und TENCEL™-Lyocell im Verhältnis von 65 % zu 35 %
  • Recyceltes Polyester und TENCEL™-Lyocell im Verhältnis von 50 % zu 50 %

Beliebte nachhaltige Gewebe für flammhemmende Schutzkleidung
Obwohl nachhaltige Gewebe mittlerweile häufig für Arbeitskleidung eingesetzt werden, sind sie noch relativ neu im Markt für flammhemmende Gewebe, aus denen Schutzkleidung hergestellt wird. Die beliebtesten nachhaltigen Gewebelösungen im Markt für flammhemmende Gewebe sind die folgenden Mischgewebe:

  • Baumwolle/TENCEL™-Lyocell/recyceltes Polyester/antistatische Fasern im Verhältnis von 50 %/30 %/19 %/1 %
  • Modacryl/TENCEL™-Lyocell/antistatische Fasern im Verhältnis von 54 %/45 %/1 %

In beiden Märkten (Arbeitskleidungsgewebe und flammhemmende Gewebe) sind die nachhaltigen Lösungen, abhängig von der Branche, in der sie eingesetzt werden sollen, in verschiedenen Gewichtsklassen/Konstruktionen erhältlich.

Für eine umfassende Übersicht der am häufigsten verwendeten nachhaltigen Fasern im Textilmarkt, lesen Sie hier, welche nachhaltigen Fasern erhältlich sind.

iStock-506878884.1

Nachhaltigkeit, die dem Träger einen Mehrwert bietet

Der Umschwung auf nachhaltige Gewebe hat seinen Preis. Wir sind fest davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit ohne Mehrwert nicht funktioniert —damit der Wechsel für Unternehmen auch finanziell interessant wird, sind zusätzliche Vorteile unerlässlich.

Einer dieser Vorteile ist der höhere Tragekomfort, den TENCEL™-Lyocell sowohl flammhemmenden als auch nicht flammhemmenden Mischgeweben verleiht. TENCEL™-Lyocell nimmt 50 % mehr Feuchtigkeit auf als Baumwolle. Das bessere Feuchtigkeitsmanagement sorgt dafür, dass der Träger sich auch unter Arbeitsbedingungen mit hohen Temperaturen trocken und wohl fühlt. Arbeitsbedingungen mit hohen Temperaturen drinnen finden sich beispielsweise in Öl- & Gasraffinerien, Papierwerken und Textilfabriken sowie in Metallgießereien. Zu Arbeitsbedingungen mit hohen Temperaturen draußen kann es zum Beispiel bei Reparaturarbeiten kommen, die im Hochsommer von Bauarbeitern und Mitarbeitern der Versorgungsbetriebe ausgeführt werden.

Bei den inhärent flammhemmenden Geweben gibt es neu eingeführte Alternativen mit TENCEL™-Lyocell, die Farbstoffe besser aufnehmen und durch die industrielle Wäsche weniger ausbleichen. Eine deutliche Marktverbesserung im Vergleich zu Baumwolle, da sich die Nähte bei Baumwolle durch die Wäsche weiß verfärben können. Wie Sie sehen, kann die Priorisierung der Nachhaltigkeit den Weg für einen Mehrwert ebnen.

Langlebige Gewebe sind teurer als wir von konventioneller Arbeitskleidung gewöhnt sind. Angesichts der aktuellen Selbstkostenpreisentwicklung aufgrund von steigenden Preisen für Rohstoffe, Transport und Energie, ist es bereits eine Herausforderung, den Preis für konventionelle Kleidung an den Endkunden weiterzugeben, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeitsaufschlägen. Die Frage ist, ob Kunden bereit sind, dafür zu bezahlen.

Die EPD® — damit Sie ruhig schlafen können

Zukunftsweisende Lösungen, wie recyceltes Polyester, Bio-Baumwolle und TENCEL™-Lyocell, schneiden im Hinblick auf den gesamten Lebenszyklus nachweislich besser ab. Die Lebenszyklusanalyse ist ein wichtiges Hilfsmittel, um den Fußabdruck verschiedener Gewebe zu messen. Eine Methode ist die Vorlage einer EPD® (Environmental Product Declaration), die von einem unabhängigen Gutachter geprüft wurde. Unsere nachhaltigen Gewebe verfügen über eine solche EPD®, damit Sie vor dem Kauf bereits wissen, welche Leistungen Sie erwarten können.

Nachhaltige Gewebe in Aktion

Möchten Sie mehr über nachhaltige Gewebeoptionen erfahren und herausfinden, welche Vorteile diese an Ihrem Arbeitsplatz bieten können? Dann sollten Sie unsere Infrabel-Fallstudie lesen. In dieser Studie untersuchen wir, wie Eisenbahninfrastrukturbetreiber Infrabel eine Arbeitskleidungslösung fand, die sowohl die Menge der weggeworfenen Kleidung als auch den ökologischen Fußabdruck deutlich reduziert hat.