Sprechen Sie mit einem Experten

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Setzen Sie sich mit einem unserer Branchenspezialisten in Verbindung.

Kontakt  

Sprechen Sie mit einem Experten

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Setzen Sie sich mit einem unserer Branchenspezialisten in Verbindung.

Kontakt  
Umwelt - 2 min read

Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Arbeitskleidung: Was versteht man darunter?

Welche parteien gehören zur wertschöpfungskette?

Wenn Sie Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit Arbeitskleidung besser begreifen wollen, müssen Sie wissen, welche Partner an dem Gesamtablauf vom Stoff bis zum fertigen Kleidungsstück beteiligt sind.

Zuallererst sind es Gewebehersteller (wie TenCate Protective Fabrics), die Ihnen helfen können, das richtige Material im Hinblick auf Sicherheit, Tragekomfort und Uniformitätsstandards Ihres Unternehmens auszusuchen. An zweiter Stelle stehen die Kleidungsfabrikanten, die für das Design und die Fertigung der gewünschten Kleidung zuständig sind. Die dritte Partei sind die industriellen Wäschereien, die wie vereinbart dafür sorgen, dass Ihre Kleidung vorschriftsmäßig gereinigt und repariert wird, damit sie die vorgesehene Lebensdauer erreicht.

Zieht man all diese Parteien in Betracht, die an der Gestaltung der Arbeitskleidung für Ihr Unternehmen beteiligt sind, kann man sicherlich sagen, dass es viele Fragen über die Nachhaltigkeit gibt:

  • Kenntnisse über den Beschaffungsprozess: welche Fasern werden verwendet? Woher stammen sie, wie und wo werden sie hergestellt?
  • Auswahl des richtigen Gewebes: welche Materialien gelten als nachhaltig? Welche nicht? Wie kann ich Materialien finden, die nicht aus neuem, sondern aus recyceltem Polyester gemacht werden?
  • Kenntnisse über das Fertigungsverfahren: können die Verfahren zur Vorbehandlung, zum Färben oder zur Endverarbeitung des Gewebes nachhaltiger gestaltet werden?
  • Kenntnisse über den Lebenszyklus von Arbeitskleidung: wie lange hält die Kleidung, wenn sie viel getragen und gereinigt wird und welche Chemikalien werden beim Waschen verwendet? Wo liegt die „ökologische Belastungsgrenze“ der Kleidung, ab wann sollte man sie besser erneuern als sie weiterhin zu waschen und zu reparieren?
  • Kenntnisse über den Produktlebenszyklus: wie kann ich den gesamten Produktlebenszyklus mithilfe einer Life-Cycle-Analysis (LCA) analysieren?
  • Kenntnisse über Recycelfähigkeit: wie kann ich bewerten, ob die Kleidung recycelt werden kann und somit einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leistet?

Endkunden legen mittlerweile gesteigerten Wert darauf, dass sie sämtliche Materialien im Laufe des Gestaltungsprozesses für Arbeitskleidung zurückverfolgen und deren Umwelteinwirkungen von der Produktion bis zur Logistik nachvollziehen können. Deswegen sind diese Aspekte häufig ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Nachhaltigkeit: unsere gemeinsame verantwortung

Wie Sie sehen, gibt es viele Elemente, an denen man festmachen kann, ob Arbeitskleidung nachhaltig produziert und behandelt wird. Bei TenCate Protective Fabrics steht die Nachhaltigkeit grundsätzlich im Mittelpunkt. Wir halten uns an gesetzliche Vorschriften und haben eine Liste von sozialen Kriterien zusammengestellt, die auf den Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) basieren. Darüber hinaus haben wir unsere Umweltschutzauflagen auf der Grundlage von Gesetzen und allgemeinen Normen formuliert. Wir fordern unsere Lieferanten dazu auf, unser Corporate Social Responsibility Programm zu unterstützen und sich bei der Arbeit an die jeweiligen Standards zu halten.

Sustainable fabrics Cycle of Care
Weitere Erläuterungen über unsere Philosophie finden Sie im „Cycle of Care“, dem Lebenszyklus nachhaltiger Lösungen für Arbeitskleidung. Wir sind überzeugt davon, dass dieser „Cycle of Care“ eine effektive Richtlinie für nachhaltigere Gewebe bietet und sich sehr positiv auf die Wertschöpfungskette für Schutzkleidung und somit auch auf unseren Planeten auswirken kann.

Unser Rat für die Auswahl von Arbeitskleidung: teilen Sie allen Parteien, die am Ausschreibungsverfahren beteiligt sind, unmissverständlich Ihre Wünsche und Bedürfnisse mit und zögern Sie nicht, Fragen zu stellen, um besser zu verstehen, welche Rolle die Nachhaltigkeit bei der Herstellung und Verarbeitung der Materialien spielt. Wir sind gemeinsam dafür verantwortlich, unsere Umwelt zu schützen.

Unser Rat für die Entwicklung von Arbeitskleidung: informieren Sie sich umfassend über die Nachhaltigkeitsanforderungen Ihres Kunden und suchen Sie nach Materialien, mit denen Sie die Langlebigkeit des Produkts erhöhen können.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie Ihrer Rolle im „Cycle of Care“ gerecht werden können, fragen Sie einen unserer Experten um Rat. Vereinbaren Sie hier einen Termin mit einem unserer Berater für eine objektive und individuelle Empfehlung für die Verringerung Ihres ökologischen Fußabdrucks.

TOPICS: Umwelt , Arbeitskleidung