Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  

Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  
Tragekomfort - 2 min read

3 Gründe, um Gewebe und Design von Arbeitsschutzkleidung aneinander anzupassen

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass in letzter Zeit weichere und bequemere Schutzgewebeoptionen auf dem Markt sind? Obwohl diese modernen Textiltechnologien mittlerweile gerne verwendet werden, hat sich am Design der Kleidungsstücke in den meisten Fällen nichts geändert. Eine verpasste Chance! Wir erklären Ihnen, auf welche drei Schlüsselaspekte Sie beim Schutzkleidungsdesign achten sollten, damit die innovativen Eigenschaften der neuen Gewebe optimal genutzt werden.

1. Hat die kleidung den richtigen schnitt?

Traditionelle Schutzkleidung wird oft aus schweren und unnachgiebigen Stoffen hergestellt. Deswegen sind die Kleidungsstücke normalerweise recht sperrig und formlos. Die aktuellen Arbeitsschutzgewebe bestehen aus weicheren, glatteren Fasern, beispielsweise aus natürlichen TENCEL™ Lyocell-Fasern. Diese werden zu leichten und flexiblen Stoffen verarbeitet, aus denen besser geschnittene Modelle gefertigt werden können.

Ein aktualisiertes Design ist ein entscheidender Faktor auf dem Weg zu erstklassiger Schutzkleidung. Wenn die neuen Gewebe nach denselben Vorlagen zugeschnitten werden wie die althergebrachten steifen Gewebe, entstehen häufig sackförmige und unbequeme Kleidungsstücke. Der mangelnde Tragekomfort kann dazu führen, dass die Kleidung bei der Arbeit nicht vorschriftsmäßig getragen und die Sicherheit des Personals gefährdet wird. Die modernen flexiblen Gewebe eignen sich hervorragend für gut geschnittene und zweckdienliche Kleidungsstücke, die dem Träger den ganzen Tag lang Bewegungsfreiheit bieten.

Wenn Sie sich für eines der neuen Schutzgewebe entscheiden, sollten Sie deswegen auf keinen Fall das alte Design verwenden. Der richtige Schnitt sorgt dafür, dass Ihr Personal die Kleidung vorschriftsmäßig trägt und somit optimal vor Risiken geschützt ist.

Beispiel von zwei flammenhemmenden Geweben und ihrem Verhalten. Das linke flammenhemmende Gewebe ist leicht & geschmeidig, das rechte flammenhemmende Gewebe ist steif & schwer.

2. Sind ihre designs wirklich bequem?

Der neueste Trend in Sachen Schutzkleidung stammt aus der Sportkleidungsbranche. Die Arbeitsschutzkleidung von heute sollte gut geschnitten und bequem sein, für ausreichend Bewegungsfreiheit sorgen und den ganzen Tag lang ein ausgezeichnetes Feuchtigkeitsmanagement bieten. Warum ist das so wichtig? Studien belegen, dass unbequeme oder heiße Schutzkleidung häufig nicht ordnungsgemäß getragen wird. Da nachlässig getragene Schutzkleidung bei einem Unfall katastrophale Folgen haben kann, ist der Tragekomfort nicht nur eine Frage der Präferenz, sondern leistet darüber hinaus einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der Sicherheitsvorschriften.

Globale Unternehmen legen heutzutage großen Wert auf ein einheitliches Image von Marke und Belegschaft. Gut geschnittene, bequeme Schutzkleidung sorgt für ein gepflegtes Auftreten des Personals und die Befolgung der Sicherheitsnormen am Arbeitsplatz.

3. Passen die gewebe zusammen?

Jedes Arbeitsschutzgewebe hat individuelle Eigenschaften. Wenn Kleidungsstücke aus zwei oder mehr verschiedenen Stoffen angefertigt werden sollen, ist es entscheidend, die technischen Daten miteinander zu vergleichen. Stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  • Erfüllen alle verwendeten Gewebe die Sicherheitsnormen?
  • Sind sie gleich widerstandsfähig, sodass sie die gleiche Anzahl von industriellen Wäschen überstehen?
  • Sind sie gleich farbecht?
  • Haben sie die gleiche Lebensdauer?
  • Laufen sie beim Waschen in gleichem Maße ein?

With these questions in mind, it’s smart to bring fabric selection into the garment design process as early as possible.

Modernisieren sie ihre designs

Die neuen Textilien sind besonders leicht und flexibel. Das sollte unbedingt beim Schnitt der Kleidungsstücke berücksichtigt werden. Wenn Sie also Arbeitsschutzkleidung aus einem der neuen Gewebe anfertigen lassen, aktualisieren Sie am besten auch das Design. Am sinnvollsten ist sicherlich ein individuelles Design, das eine perfekte Passform mit höchstem Tragekomfort vereint.

Möchten Sie weitere Tendenzen aus der Schutzkleidungsbranche kennenlernen? Mit unserem Report über 6 Branchentrends können Sie Ihre Kenntnisse aufpolieren.

6 Industry trends [DE]

Bleiben Sie anderen immer eine Nasenlänge voraus

Entdecken Sie 6 bedeutende Branchentrends für Schutzkleidung, die mehr Sicherheit und Tragekomfort bieten.

LESEN SIE DEN TRENDBERICHT

TOPICS: Tragekomfort , Arbeitskleidung