Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  

Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  

Wie hilft uns Social Distancing, unsere Beziehungen zu verbessern?

Überall auf der Welt sollen die Leute zuhause bleiben, sodass viele von uns zurzeit im Home Office arbeiten. Wie verläuft die Interaktion mit Kunden und Lieferanten, Freunden und Familienmitgliedern in dieser Situation?  In der Zeit vor COVID haben wir uns per E-Mail, WhatsApp und Mobiltelefon mit anderen verständigt, waren viel unterwegs und hatten regelmäßig persönliche Besprechungen. Da diese Art der Kommunikation sehr zeitaufwändig ist, waren wir konstant beschäftigt und mussten oft von einem Termin zum nächsten hetzen. Deswegen sind viele Interaktionen recht oberflächlich verlaufen und man hat sich darauf beschränkt, die Themen zu besprechen, die auf der Tagesordnung standen.

Entfernung trennt uns zwar körperlich, aber nicht geistig voneinander.

Die Welt, in der wir leben, hat sich drastisch verändert. Heutzutage sind wir vollkommen abhängig von den Online-Kommunikationsmöglichkeiten. Der Einsatz von Videogesprächen hat immens zugenommen. Man verabredet sich in einer virtuellen Umgebung mit Familienmitgliedern oder Freunden und auch Geschäftstermine werden per Videokonferenz organisiert. Es gibt allerdings eine Besonderheit,  wir haben einen gemeinsamen Feind: COVID-19. Wir sitzen alle im selben Boot und wie „umdenken“ sehr treffend anführt: Entfernung trennt uns zwar körperlich, aber nicht geistig voneinander.

Mehr persönlicher Kontakt

Während sich der Kontakt mit Kunden oder Lieferanten früher ausschließlich ums Geschäft drehte, haben wir jetzt ein gemeinsames Thema, über das wir miteinander reden. Wir erleben Sie die Maßnahmen, die Ihre Regierung aufgrund von COVID-19 ergreift?  Auf den Videokonferenzen sehen wir unsere Gesprächspartner in ihrem privaten Umfeld. Noch wichtiger ist allerdings der Umstand, dass man sich mehr Zeit dafür nimmt, miteinander zu reden und sich gegenseitig zuzuhören. Unser Verkaufsteam erlebt das auch in der Praxis. Die Unterhaltungen sind persönlicher geworden und wir erfahren Dinge, die wir noch nicht voneinander wussten. Die Tatsache, dass wir uns mehr Zeit füreinander nehmen und ein echtes Interesse daran haben, wie unser Gegenüber mit der Situation umgeht, trägt in hohem Maße zur Verbesserung unserer Beziehungen bei.

Warnsignal

Eigentlich ist COVID-19 also eine Art Warnsignal. Das Virus hat uns dazu gezwungen, darüber nachzudenken, wie wir miteinander interagieren. Außerdem hat es uns vor Augen geführt, wie wichtig es ist, unseren sozialen Kontakten Aufmerksamkeit zu schenken, und zwar unabhängig davon, ob es sich um persönliche oder geschäftliche Beziehungen handelt. Niemand weiß, wie lange wir uns noch mit COVID-19 und den damit zusammenhängenden Social-Distancing-Maßnahmen auseinandersetzen müssen. Ich bin fest davon überzeugt, dass uns diese neue Interaktionsweise erhalten bleiben wird. Auch wenn ein Impfstoff gefunden wird, haben meiner Ansicht nach viele von uns diese hochwertigen Interaktionen zu schätzen gelernt und werden nicht mehr darauf verzichten wollen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie uns Ihre persönlichen Geschichten mitteilen würden. Haben sich Ihre Beziehungen vertieft? Wenn das bisher nicht der Fall ist, könnte jetzt ein guter Moment sein, um das zu ändern und Ihren Interaktionspartnern mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Bleiben Sie sicher, bleiben Sie gesund!

TOPICS: Coronavirus Covid19