Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  

Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  
Erste Hilfe - 2 min read

Zwiebelprinzip von Feuerwehranzügen, Schicht #3: der Wärmeschutzschild

Geschafft! Im dritten und letzten Blog unserer Serie über das Design und die Funktion der einzelnen Komponenten von Feuerwehranzügen kommen wir nach dem Außengewebe und der Feuchtigkeitsbarriere heute zum Wärmeschutzschild. Diese Schicht ist die einzige, die in direkten Kontakt mit dem Körper des Trägers kommt. Dadurch erfüllt sie eine ganz besondere Funktion und muss konkrete Anforderungen erfüllen. Wie kann ein gut konzipierter Wärmeschutzschild im Inneren des Anzugs wertvolle Reaktionszeit sparen und Leben retten?

Tragekomfort beim einsatz

Moderne Feuerwehrleute wünschen sich Einsatzkleidung, die bei allen zu erledigenden Tätigkeiten bequem sitzt. Sie sind aktiver, sportlicher und gesundheitsbewusster als je zuvor und verlangen leichte, flexible und bequeme Kleidung, die sich angenehm auf der Haut anfühlt. Die Anforderungen der Endverbraucher stehen bei der Produktentwicklung von TenCate Protective Fabrics im Mittelpunkt. Deswegen nehmen wir die zunehmende Nachfrage nach bequemerer Schutzkleidung ausgesprochen ernst, angefangen beim Wärmeschutzschild. Das Gewebe wird normalerweise aus einer Mischung von Para- und/oder Meta- Aramidfasern und flammbeständiger Viskose für zusätzliche Feuchtigkeitsregulierung hergestellt.

Feuchtigkeitsregulierung

Der „Tragekomfort“ hängt nicht nur von der Weichheit der Fasern, sondern auch von ihrer Saugfähigkeit ab. Die innere Schicht muss hervorragende feuchtigkeitstransportierende Eigenschaften besitzen, damit Schweiß sich verteilen und schneller trocknen kann. Wenn der kondensierte Schweiß nicht vom Körper abgeführt wird, kann er bei Kontakt mit großer Hitze Dampfverbrennungen verursachen. Ein Wärmeschutzschild, der Feuchtigkeit effizient absorbiert und verteilt, bietet optimalen Tragekomfort.

Es gibt allerdings noch einen weiteren Grund, aus dem die Wärmeschutzschicht schnell trocknen sollte. Je schneller das Innenfutter nach einem langen, anspruchsvollen und schweißtreibenden Einsatz im Trockenschrank trocknet, desto eher kann der Anzug wieder in einem anderen Notfall getragen werden

Kürzere reaktionzeit und schnellerer einsatz

Ob Sie es glauben oder nicht, ein geschmeidiges Innenfutter kann Zeit sparen und Leben retten. Je weicher und leichter das Gewebe, desto schneller kann der Feuerwehrmann den Anzug anziehen und am Einsatzort sein. Diese Gleiteigenschaft hängt von der Zusammensetzung, der Struktur und dem Garn des Futters ab (meistens ein Monofil). Um dies beim An- und Ausziehen zu fördern, werden möglichst reine Fasern verwendet. Filament-Aramide zum Beispiel machen das Gewebe glatter. Ein Feuerwehranzug sollte mühelos und schnell an- und ausgezogen werden können, damit keine wertvolle Zeit verloren geht.

Wärmeisolierung

Der Wärmeschutzschild des Feuerwehranzugs bietet dem Träger körpernahen Wärmeschutz. Abhängig vom erforderlichen Leistungsniveau des Kleidungsstücks, besteht das Innenfutter aus einer einzigen Gewebeschicht oder setzt sich aus mehreren Isolierungsschichten zusammen, die zusätzliche thermische Energie absorbieren. Die Schichten des Innenfutters sind für mehr Tragekomfort und bessere Isolierung gesteppt, da Luft als bester Dämmstoff gilt. Gewebehersteller und Konfektionäre berücksichtigen diesen Aspekt, wenn sie den Wärmeschutzschild für Ihre Feuerwehranzüge entwickeln.

Three-layers-DEAbbildung der wesentlichen Schichten mit den unterschiedlichen Schutzeigenschaften.

Auswahl des besten gewebes für ihre anzüge

Obwohl der Wärmeschutzschild die letzte „Zwiebelschicht“ des Feuerwehranzugs ist, erfüllt er eine wichtige Funktion. Er sorgt dafür, dass Feuerwehrleute ihren Job so bequem wie möglich erledigen können, führt Schweiß vom Körper ab, verringert mit den thermischen Schutzeigenschaften die Hitzebelastung des Trägers und kann sogar Leben retten, indem er ein schnelleres An- und Ausziehen des Anzugs ermöglicht. Da der Wärmeschutzschild, ebenso wie das Außengewebe und die Feuchtigkeitsbarriere, ein wesentlicher Bestandteil der Anzugkonstruktion ist, sollten Sie auch diese Komponenfte mit größter Sorgfalt auswählen.

Bei TenCate Protective Fabrics wissen wir genau, wie sich jede der Schichten auf die allgemeine Funktionalität und den Tragekomfort der Feuerwehranzüge auswirkt. Möchten Sie gerne mehr über die neuesten Schutzkleidungsentwicklungen und andere Trends in der Feuerwehrbranche erfahren? Sie können jederzeit Kontakt mit einem unserer Fachleute für Gefahrenabwehr aufnehmen.

TOPICS: Erste Hilfe , Feuerwehr