Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  

Speak with an expert

Have questions about our products? Get in touch with one of our industry experts.

Contact Us  

Warum die Bereitstellung von medizinischen Masken keine „Sofortlösung“ ist

Während medizinischer Mundschutz für medizinisches Personal äußerst wichtig ist, um Schutz bei der Versorgung von mit COVID-19 infizierten Patientinnen und Patienten zu gewährleisten, herrscht in vielen Ländern ein Mangel an diesen Masken. Derzeit wird dringend nach Lösungen gesucht, um zu verhindern, dass die Bestände der Krankenhäuser ausgehen. Täglich lesen wir Schlagzeilen wie „Tausende zusätzliche Mundschutzmasken sind unterwegs“. Positive Nachrichten, denn Krankenpfleger und Ärzte brauchen diese Masken dringend. Leider stellen Krankenhäuser jedoch häufig schnell fest, dass diese Masken den Schutzanforderungen für medizinisches Personal nicht entsprechen, und sie müssen die Lieferungen ablehnen. In Notzeiten wie diesen eine herbe Enttäuschung, die auch unter Krankenpflegern für Unruhe sorgt. Diese haben nämlich keinerlei Sicherheit, garantiert mit persönlicher Schutzausrüstung ausgestattet zu werden. Wie kann medizinisches Personal darauf vertrauen, gut ausgerüstet und geschützt zu sein?

Die hohen Standards für medizinische Masken

Wenn man Bilder von Menschen sieht, die haufenweise Mundmasken nähen, wird deutlich, dass jeder einen Beitrag dazu leisten will, sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen. Es besteht jedoch die Gefahr, dass diese Masken nicht den erforderlichen Schutz für medizinisches Personal bieten, wenn sie nicht getestet oder zertifiziert sind. Daher sollten Unternehmen, die zertifizierte Masken gemäß den erforderlichen Gesundheits- und Sicherheitsstandards herstellen und/oder liefern können, dies auch tun.

Medizinische Masken müssen bestimmte Normen in Bezug auf Luftdurchlässigkeit und Schutz gegen Aerosole erfüllen. So muss ein ausreichendes Maß an Luftdurchlässigkeit bei gleichzeitiger Abhaltung bakterienhaltiger Aerosoltröpfchen und Schutz vor Partikeln gegeben sein. Um diese Anforderungen zu erfüllen, muss die Maske aus einem mehrschichtigen System mit Vlieseinlage/Schichtstoff bestehen und trotzdem ein uneingeschränktes Atmen erlauben.

Vermeiden Sie ein falsches Sicherheitsgefühl – prüfen Sie die europäischen Qualitätsstandards

Um sicherzustellen, dass Sie geeignete und zugelassene medizinische Mundmasken haben, überprüfen Sie bitte unbedingt die Zertifizierungen. Bei EURATEX, der Europäischen Bekleidungs- und Textilorganisation, stehen unabhängige Werkzeuge zur Verfügung, mithilfe derer europäische Lieferanten und Hersteller einander finden und die Produktion von Schutzmasken unterstützen können.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärke

Nach Auftreten des Coronavirus haben wir untersucht, ob sich unsere Stoffe dazu eignen, einen Beitrag zur Erfüllung der Nachfrage nach medizinischen Mundmasken zu leisten. Zum jetzigen Zeitpunkt lautet unsere Schlussfolgerung, dass wir nicht das komplette mehrschichtige Schutzsystem einschließlich Vlieseinsatz herstellen können, das den aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsstandards entspricht. Wir fertigen Gewebe und schwerere Stoffe, die sich nach geltenden EU-Richtlinien nicht für die Produktion medizinischer Masken eignen. Darüber hinaus verfügen wir nicht über die angemessenen Prüfanlagen, um die Stoffe auf die bestehenden Anforderungen zu testen. Wir verfügen über ein leichtes Gewebe, das in Kombination mit dem Vlieseinsatz als Schicht dienen könnte, und wir stehen in Kontakt mit zertifizierten Herstellern, um sie bei der Lieferung dieses Gewebes zu unterstützen. Die ordnungsgemäße Herstellung und Zertifizierung dieser Mundmasken überlassen wir diesen Experten. 

In der Zwischenzeit konzentrieren wir uns noch mehr auf unsere Hauptstärke – die Herstellung von Schutzgeweben –, um sicherzustellen, dass alle Männer und Frauen an vorderster Front mit der erforderlichen Arbeitskleidung geschützt bleiben.

TOPICS: Coronavirus Covid19 , Neuigkeiten , Arbeitskleidung